CODE: "POWER" -30% AUF ALLE SUPPLEMENTS*

|

KOSTENLOSER VERSAND AB  49 EUR 

Search

Esta secção não inclui de momento qualquer conteúdo. Adicione conteúdo a esta secção através da barra lateral.

WARUM WERDE ICH DIESES VERDAMMTE FETT NICHT LOS?

Du kennst das: Du nimmst dir endlich vor, dass du dich gesünder ernährst, verfolgst deine Trainingspläne und bemühst dich sogar einen halbwegs gesunden Lebensstil zu führen (okay, das eine Bierchen am Abend mit deinen Kumpels zählt nicht…). Und trotzdem will dieser unansehnliche „Rettungsring“ am Bauch nicht verschwinden? Dann haben wir hier heute genau den richtigen Beitrag für dich - denn oft sind die fiesen Dickmacher besser versteckt als man(n) glaubt!

SCHNELL „GEKOCHT“- UND GENAUSO SCHNELL AUF DEN HÜFTEN

Ja, wir wissen es alle - Fertiggerichte sind zwar lecker, aber pures Gift für den Körper. Die industriell hergestellten Lebensmittel enthalten meist zu viel Salz, Zucker, Farbstoffe und Aromen. (Künstliche) Aromen sorgen zwar für einen tollen Geschmack, führen aber dazu, dass sich das Sättigungsgefühl langsamer einstellt. So ist die Gefahr für einen „Futter-Nachschub“ sehr groß…

Als ob das nicht schon schlimm genug wäre, sorgen Emulgatoren, Zucker, Stabilisatoren und Co. auch noch dafür, dass die Nährstoffe der Fertiggerichte schneller ins Blut gelangen - die nächste Heißhungerattacke ist somit dank der Blutzuckerschwankungen vorprogrammiert.

Da lohnt es sich doch mal wieder ein paar Minuten mehr in eine „richtig“ gekochte Mahlzeit zu investieren…

„ICH WILL NIX FIXES“ - UNREGELMÄSSIGE MAHLZEITEN ALS FIGUR-KILLE

Der Alltag stresst, ein Termin jagt den anderen, das Handy klingelt pausenlos - da bleibt nicht viel Zeit für eine ausgiebige Mittagspause inklusive regemäßiger Mahlzeiten.
Doch genau hier liegt der Fehler: „Beiläufige“ Snacks, die im Vorübergehen oder nebenher vor dem PC oder TV geschlemmt werden, bringen erstens wenig Sättigung (der nächste Heißhunger kommt somit garantiert) und du bemerkst auch gar nicht, wie viele Kalorien. du tatsächlich zu dir nimmst.
Daher: Gönn dir die halbe Stunde pro Mahlzeit als Pause für dich - dein Bauch wird es dir danken!

„LEICHT IST’S NICHT“ – DER IRRTUM MIT DEN LIGHT-PRODUKTEN

Klar, wir alle haben mal Bock auf eine süße Limonade - und wenn wir uns diese gönnen, dann greifen wir - da wir ja figurbewusst sind - zur Light-Variante. Leider ist das aber keine so gute Idee, denn die enthaltenen Süßungsmittel führen deinen Körper ganz schön in die Irre und sorgen dadurch für fieses Magenknurren. Das Hirn, in diesem Fall leider nicht so schlau, bereitet sich durch den süßen Geschmack auf eine (größere) Kalorienzufuhr vor und schickt deinem Bauch das Signal „Hunger!“- und schon stürzt du dich auf den nächsten greifbaren Snack.

Was hilft? Wenn es tatsächlich um den Geschmack geht - ein Glas (Leitungs-) Wasser mit Zitrone (Saft oder Scheibe) - so steht dem Traumbody (fast) nichts mehr im Weg.