CODE: "POWER" -30% AUF ALLE SUPPLEMENTS*

|

KOSTENLOSER VERSAND AB  49 EUR 

Search

Esta secção não inclui de momento qualquer conteúdo. Adicione conteúdo a esta secção através da barra lateral.

WARUM SCHWIMMEN DER PERFEKTE SOMMERSPORT IST

Man will sich über die globale Erderwärmung zwar nicht zu sehr freuen, aber solange man selber alles dafür tut, dass es der Erde gut geht, darf man das absurd gute Wetter genießen. Je höher die Temperaturen steigen, desto knapper werden die Klamotten bei den Ladies und Männern, sodass das generelle Flirt-Potenzial steigt. Man ist oft am Wasser, egal ob Strand, See oder Kanal. Meistens gibt es Fleisch zum Grillen, der dann die Proteinzufuhr garantiert und ausreichend zu trinken... sowohl Alkohol aus auch Wasser.

Eigentlich ist der Sommer die perfekte Jahreszeit, um den athletischen Körper zu trainieren und aufrechtzuerhalten. Aufgrund der hohen Temperaturen haben wir weniger Heißhunger auf fettige Gerichte und Kohlenhydrate, die nicht die Muskelmasse unterstützen, sondern eher zum Fettaufbau führen. Und man kann die perfekte Sportart ausführen, die fast alle Muskelgruppen gleichzeitig trainiert: Schwimmen. Anbei findet ihr drei Gründe, warum Schwimmen der beste Sport für die Sommerzeit ist.

GANZKÖRPERSPORT

Zwar sollte man ein bis zwei Mal die Woche Krafttraining ausüben, um Muskelmasse aufzubauen, aber für Ausdauersport und Training mit dem Eigengewicht gehen die meisten Leute einfach nur laufen oder Rad fahren. Der Wassersport ist allerdings nicht nur ein Ausdauersport, sondern kräftigt auch die Muskulatur der Beine, Arme, Schultern, Rücken, Hände, Kiefer...wer sich genug anstrengt, kann sogar seine Zehenmuskeln trainieren.

WASSER

Laut fernöstlicher Medizin ist Wasser ja schon immer heilend. Aber auch im Westen haben wir mittlerweile festgestellt, dass sich das Aufhalten im Wasser beruhigend auf die mentale Gesundheit auswirkt. Im Sommer haben wir keine Lust darauf, ein langes Bad zu nehmen oder allzu lange zu duschen... dafür eignen sich eben offene Wasser dann am besten. Und wie kann man die Zeit zum „heilen“ denn besser ausnutzen, als um auch noch seinen Körper zu trainieren?

GELENKE ENTLASTEN

Sehnen und Gelenke werden beim Schwimmen enorm entlastet, da man im Wasser sein eigenes Gewicht nicht tragen muss, sondern mit den richtigen Bewegungen vom Wasser getragen wird. Dadurch ist Schwimmen viel schonender als z.B. laufen oder den Stairmaster zu benutzen.

WIRBELSÄULE WIRD GESCHONT

Dadurch, dass beim Schwimmen auch die Rückenmuskulatur trainiert wird und der Körper das eigene Gewicht nicht tragen muss, wird die Wirbelsäule entlastet und kann sich vom Alltag – vor allem, wenn dieser im Sitzen verbracht wird – erholen. Das schont die Schultermuskulatur und führt zu einer allgemein besseren Haltung.

KALORIENBOMBE

Wer mal wieder ein Bier zu viel auf der Grillparty getrunken hat, wird die Kalorienanzahl schlecht wieder los. Schwimmen ist entspannt, kühlt bei dem Wetter schnell ab und verbrennt je nach Körpergewicht bis zu 700 kcal die Stunde.